NHL 20
Review

NHL 20 (PS4) bei uns im Test

Auch hier passt der Satz: Alle Jahre wieder. NHL 20 ist seit kurzem auf dem Markt und wir haben es uns natürlich nicht nehmen lassen, die Eishockey-Simulation zu testen. Wobei letzteres stimmt gar nicht mehr: Es handelt sich viel mehr um ein Arcadelastiges Game, als eine Simulation. Aber sei es drum, wie gut ist NHL 20 denn nun geworden?

NHL 20– Lohnt es sich?

NHL 20 ein fantastisches Game gar keine Frage. Vor allem das reale Spielgeschehen auf dem Platz samt Bewegungen der Spieler und ihren Körpereinsatz ist unglaublich. Technisch war die Reihe ja schon immer auf Hochglanz. Auch inhaltlich steckt im Grunde alles drinnen, was das Eishockey Herz begehrt. Solospieler konzentrieren sich auf die Be-a-Pro-Karriere Modus, während sich die Manager in anderen Modi austoben. Selbst Sammel Fans tummeln sich im Ultimate Modus und geben unter Umständen echtes Geld für ihre neuen Spieler aus. Soweit so gut.
Im Grunde ist es auch schön, wenn NHL 20 alles schon enthalten hat. Aber müssen Fans dafür nochmal 60 Euro zahlen? Für ein kleines Update? Denn nichts anderes ist der Ableger. Wenn ihr den Vorgänger besitzt, werdet ihr dahingehend enttäuscht sein. Schade, denn gerade eine neue Zahl wie 20 im Titel könnte implizieren, dass es bahnbrechende Neuerungen gibt. Stattdessen ruht sich EA aus und verschwendet nicht einen Funken an Kreativität, große und neue Features zu implementieren. Auch wenn Fifa unter den Sportspielen der Platzhirsch ist, lohnt es sich auch den anderen Franchise zu pimpen und das hat EA hier leider versäumt.

NHL 20 Screenshot 01

NHL 20 Screenshot 02

.. Alle anderen sollten zugreifen

Jetzt ist die Verwirrung perfekt! Während wir oben über mangelnde Neuerungen sprechen, geht es im nächsten Absatz davon, dass ihr zugreifen sollt. Das ist auch ganz einfach erklärt und natürlich ahnt ihr es schon: Wer die Vorgänger besitzt sollte aussetzen, alle anderen und ganz besonders Neueinsteiger sollten jetzt zugreifen. Denn unterm Strich bietet NHL 20 die beste Erfahrung und das größte Paket der Reihe und natürlich den aktuellen Kader.

Im Laufe der Jahre hat EA auch die Steuerung verfeinert und optimal angepasst. Zwar konnten wir im Gameplay noch einen tick Verbesserungen spüren, allerdings rechtfertigen die keinen neuen Vollpreistitel. Schön ist aber, dass gerade Neugierige schnell abgeholt werden. Dank der Einführung stellt dies auch kein Problem da. Das Eishockey-Feld und die Spieler darauf steuert ihr bequem mit dem Stick. Das hat sich bestens etabliert und gibt auch Anfänger die Chance, relativ schnell kleine Erfolge zu feiern!

NHL 20 Screenshot 03

NHL 20 Screenshot 04

Beschäftigt seid ihr ohnehin sehr lange um wirklich alles zu erleben. Schön wäre aber auch gewesen, wenn NHL 20 sowas wie the Journey Modus aus Fifa bekommen würde. Selbst NBA 2kX zeigt eindrucksvoll, wie ein unterhaltsamer Spielmodus aussehen könnte. Warum sollte das ganze auf dem Eis nicht funktionieren? In Sachen Technik und Atmosphäre hat EA ohnehin ordentlich was eingebaut. Sobald ein Spiel startet und die Helden das Eis betreten, geht die Party richtig ab. So muss das sein! Wenn ihr dann noch später auf dem Platz starke Zweikämpfe durchführt, dann ist die Spielsaison perfekt!

Unser Fazit zu NHL 20

NHL 20 ist sicherlich der Beste Teil der Reihe, allerdings sind die Neuerungen so gering, dass sich ein Kauf für „Vorbesitzer“ älterer Ableger nicht lohnt. Zumindest nicht für den Vollpreis. Denn dafür bietet EA einfach zu wenig. Neueinsteiger und Profis die schon länger nicht mehr am Start waren sollten einen Blick riskieren. Denn es macht Spaß und bietet verdammt viel. Aber EA: Ihr könnt doch so viel mehr anstellen. Lasst euch bitte in Sachen Neuerungen für den nächsten Teil mehr einfallen!

Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *