Madden NFL 21
PS4

Madden NFL 21 (PS4) im Test

Auch dieses Jahr dürfen wir uns wieder auf einen neuen Teil der Madden NFL Serie freuen. Mit Madden NFL 21 könnte EA den letzten Ableger für die aktuelle Konsolen Generation veröffentlicht haben. Wir haben uns gefragt, ob dieser Abschied mit einem großen Knall gefeiert wird. Wird es das beste Spiel der Serie? Welche Neuerungen haben sich in Madden NFL 21 eingeschlichen und lohnt sich ein erneuter Kauf für die Playstation 4?
Wir haben das Sportspiel genauer angesehen und möchten euch hier ein entsprechendes Feedback geben.

Wer hat an der Uhr gedreht?

Im Grunde könnt ihr euch jährlich die Kalender zur gleichen Zeit rot markieren. Denn gewisse Spiele aus dem Hause EA erscheinen immer wieder zum gleichen Zeitpunkt. Genauso ist es auch mit der Madden NFL Serie. Mit jedem neuen Jahr werden aber die Erwartungen auch immer wieder aufs Neue geprüft. Gibt es genügend Neuerungen, die einen neuen Vollpreis von 60 Euro rechtfertigen? Wurden alte Bugs beseitigt und fühlt sich die Sport Serie nun (noch) realistischer an?

In Madden NFL 21 bleiben die Grundelemente unberührt und unterscheiden sich auch nicht von dem Vorgänger. EA hat dieses Jahr wieder ein bisschen an den Schrauben gedreht, um das Spielerlebnis des Sportspiels zu verbessern. Profis müssen zunächst einmal keine Angst haben. Nach wie vor bleibt Madden NFL 21 eine intensive Simulation, die durchaus etwas Einarbeit erfordert und möglicherweise sogar Einsteiger abschreckt. Grund dafür ist auch schon das Regelwerk, das hierzulande wenige Spieler kennen. Aber das sollte ehrlich gesagt nicht abschrecken. Wenn ihr euch die Mühe macht, diesen interessanten Sport zu verinnerlichen, dann werdet ihr auch sehr viel Freude mit Madden NFL 21 haben!
Einsteiger (und Profis) können immer an den umfangreichen Steuerungseinstellungen feilen, um ein möglichst gutes und bequemes Spielgefühl zu erreichen.

Angriff

Spieler auf dem Feld

Der X-Faktor

In Madden NFL 21 steht der sogenannte X-Faktor wieder deutlich im Fokus. Dabei werden spezielle Fähigkeiten von Spielern aktiviert und ermöglichen so einen sehr interessanten Aspekt des Spielens. Was tatsächlich sehr nach Arcade klingt, passt aber hervorragend in Madden NFL 12 und macht richtig viel Spaß!
So hat jeder Superstart seine eigenen Werte und speziellen Skills. Diese bilden auch die Stärken wie im echten Leben ab. So kann der eine Spieler statt einen normalen einen überladenen Pass werfen, während ein anderer nahezu unangreifbar für die Defensive wird.
Es rockt, es macht Spaß und feuert die Matches richtig gut an. Von daher gibt es aus unserer Sicht einen starken Pluspunkt für dieses Feature!

In Madden NFL 21 gibt es zwei Kern Modi, die ihr wohl am meisten zocken werdet. Zum einen wäre das der Superstar-Knockout und zum anderen The Yard.
Ersterer Modus bildet im Grunde kurze und schnelle Matches, während The Yard mehr Spielzeit verschlucken könnte. Dieser Modus ist am einfachsten mit dem Volta Modus aus Fifa zu verglichen. Hier spielt ihr sozusagen in den Hinterhöfen knallharten American Football und tragt eure Matches auf kleinen Feldern aus.
Hier habt ihr deutlich mehr Übersicht, weniger Spieler, kleineres Feld und aus unserer Sicht auch deutlich mehr Spaß!
Abseits dieser Spielmodi sind wieder alle bekannten Inhalte der Vorgänger enthalten. Gefühlt hat aber EA an den richtigen Stellen in Sachen Tackling und Pass geschraubt. Das wirkt jetzt definitiv runder, als noch es noch davor der Fall war.

Das Problem an der ganzen Sache ist allerdings, dass Madden NFL 21 sich dennoch wie ein verbessertes 20er anfühlt. Das muss jetzt nicht unbedingt schlecht sein, betrachtet man aber die Preise der Videospiele könnten 50-60 Euro für eine neue Version schon sehr viel Geld sein. Dennoch sollte jedem Bewusst sein, dass die Änderungen und die weiteren Verbesserungen in Madden NFL 21 deutlich zu spüren sind. Etwas konkret neues oder einen neuen WoW Effekt dürft ihr also bei dieser Version nicht erwarten.

Wichtig sei vielleicht noch zu erwähnen, dass EA die Lizenzen erweitert hat und nun auch internationale Stadien im Spiel integriert wurden. Das mag zwar für viele Casual Gamer (gibt es das bei Madden NFL überhaupt?) nicht so wichtig sein, aber Profis und Kenner vom American Football freuen sich bestimmt über diese Info.

Madden NFL 21 Screenshot 02

Atmosphäre

Technik

Technisch hat sich gegenüber den Vorgängern in Madden NFL 21 nichts mehr geändert. Sowohl grafisch als auch Soundtechnisch ist das Sportspiel auf einem sehr hohen Niveau. Wir glauben auch, dass wir da erst mit der Playstation 5 neue Verbesserungen erwarten dürfen. Inwieweit es dann Änderungen und Neuigkeiten geben wird, bleibt also abzuwarten.

Wie schon einmal angemerkt hat sich EA dieses Jahr auf (starke) Detail Verbesserungen konzentriert. Dabei dürft ihr aber nicht vergessen, dass Madden NFL 21 ohnehin schon einen großen Umfang und genügend Spielmodi bietet!

Unser Fazit zu Madden NFL 21

EA hat in Madden NFL 21 sehr viele Detailverbesserungen eingebaut, die sich durchaus beim Spielen positiv bemerkbar machen. Große Neuerungen werdet ihr hier aber lange suchen müssen. Fans der Serie werden mit Sicherheit dieses Jahr wieder zuschlagen, während vielleicht Spieler mit dem Vorgänger durchaus ein Jahr aussetzen können.

Unterm Strich ist Madden ohnehin schon ein hochwertiges Produkt und macht wirklich enorm viel Spaß. Anfänger müssen sich wie gewohnt erst einmal einarbeiten, da die Sportart hierzulande nicht ganz so bekannt ist wie beispielsweise Fußball. Lasst euch aber nicht abschrecken! Das Einarbeiten in Madden lohnt sich!

Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *