Madden NFL 20
Review

Madden NFL 20 (PS4) im Test

Auf ein neues Jahr und auf ein neues Madden NFL für unsere Playstation 4. Dieses Jahr gibt es wieder eine größere Änderung, aber auch etwas, was wir vermissen werden. Wir haben für euch die Football Simulation auf Herz und Nieren getestet und verraten euch im Test, ob sich ein (erneuter) Kauf lohnen wird. Was hat sich geändert und was hat uns sehr gut gefallen? Kann EA mit Madden NFL 20 überzeugen?

College Boys!

Habt ihr noch die College Zeit bei Madden vor langer Zeit in Erinnerung? In Madden NFL 20 dürft ihr euch auf ein Comeback freuen! Doch dafür muss leider ein Spielmodus weichen – auch wenn wir nicht ganz verstehen warum das so ist. Fangen wir also erst einmal mit der schlechten Nachricht an: Dieses Jahr ist leider kein Longshot-Modus enthalten. Dafür hat EA aber die College Zeit wieder auf erleben lassen und ihr dürft euren Spieler während dieser Zeit hochspielen. Ein Hoch auf das College-Football!

Hier handelt sich um eine Art neue Story. Ihr erstellt einen Quarterback und startet eure Karriere. Anders als erwartet startet ihr nicht in der NFL, sondern eben in der College-Liga. Das ist durchaus ein Grund zur Freude, denn ihr dürft euch auf die Oregon Ducks und Florida Gators als Beispiel freuen. Leider können keine kompletten Seasons gespielt werden. Ihr startet direkt mit den Play-Offs und erlebt eine völlig neue Geschichte, die auch zentraler Part des Spiels ist. In welche Richtung sich der Verlauf entwickelt, habt ihr übrigens selbst in der Hand. Je nachdem wie ihr euch im Spiel gibt und was ihr den Interviews preisgibt, formt sich euer Quarterback. Wir hatten wirklich sehr viel Spaß mit dem Modus und haben diesen frischen Wind sehr gerne entgegengenommen.

Madden NFL 20 Screenshot 01

Madden NFL 20 Screenshot 02

Madden NFL 20 Screenshot 03

Doch was ist eigentlich aus dem Longshot Modus geworden? Leider wurde dieser wirklich komplett gestrichen. Für uns ist nicht nachvollziehbar, warum EA diese nicht weiterhin drinnen gelassen hat. Denn dann wäre Madden NFL 20 in Sachen Single Player ein Monster gewesen. Auch wenn uns der neue College Spielmodus sehr gut gefällt, vermissen wir den Longshot doch sehr! Ob letzteres überhaupt weitergeführt wird, ist unbekannt. Aber EA wird sicherlich in Sachen Story weiter machen. Davon sind wir überzeugt. In Madden NFL 20 steckt ansonsten wieder ein fettes Paket an anderen Modi drinnen. Ihr dürft euch auf unkomplizierte Matches allein, online oder eben gegen und mit Freunden freuen. Aber auch der Ultimate Modus ist natürlich wieder enthalten!

Hast du den X-Factor?

Nachdem in der Vergangenheit immer wieder die Individualität der Prominenten Spieler bemängelt wurde, hat EA dieses Jahr in dieser Hinsicht ordentlich Gas gegeben. Mit Hilfe des X-Factors könnt ihr bei bekannten Spielern ihre speziellen Fähigkeiten aktivieren, die durchaus mehr Spieltiefe in Football bieten.

Madden Spieler wissen, dass der Spielfluss generell wieder klasse ist. EA hat das Gameplay im Laufe der Jahre fast schon perfektioniert und wir sind wirklich sehr glücklich darüber, wie sich Madden NFL 20 auf der PS4 spielen lässt. Die Matche sind Actiongeladen und spannend und die Atmosphäre im Stadion ist gigantisch. Auch grafisch sehen die Spieler dank der realistischen Animationen unglaublich gut aus. Hier wurde einfach hervorragende Arbeit geleistet!

Madden NFL 20 Screenshot 04

Madden NFL 20 Screenshot 05

Madden NFL 20 Screenshot 06

Unser Fazit zu Madden NFL 20

Madden NFL 20 ist aus unserer Sicht der beste Teil der Serie. Das liegt einfach daran, dass der neue College Modus sehr viel Spaß macht. Außerdem wurde das Gameplay mit dem X-Factor positiv erweitert und sorgt so für spannende Matches! Es ist zwar sehr Schade, dass der Longshot-Modus nicht mehr enthalten ist, aber dennoch ist das Gesamtpaket unglaublich groß! Football Fans können also beruhigt zugreifen und sich auf sehr viel Sport Spaß freuen!

Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *